top of page

MAUEREIDECHSE

Loch in der Mauer-2.jpg

Mauereidechse

Und jetzt sind da noch Löcher in der Mauer...

Ihr lauft nun entlang einer Festmauer, die stabil die Weinberge stützt - ein wahrhaft beeindruckendes Bauwerk.

Die Festmauer ist im Gegensatz zur Trockenmauer mit Beton gebaut.

 

Damit keine Staunässe hinter der Mauer entsteht, denn durch das Beton ist sie nur bedingt wasserdurchlässig, werden Rohre integriert. 

Doch haltet eure Augen offen, denn entlang dieser prächtigen Mauer werdet ihr auf etwas ziemlich Kurioses stoßen:

Hausbesetzer!

Mauereidechsen (podarcis muralis)

Die kleinen Echsen mit einer Gesamtlänge von 15-20 Zentimetern bevorzugen als Eigenheim Felsen, Mauern, Steinbrüche oder Ruinen. Sie lieben Sonnenbäder auf den warmen Steinen. Die tagaktiven Eidechsen können auch an senkrechten Oberflächen klettern und sind ausgezeichnete Sonnenbader. Männliche Mauereidechsen zeigen im Frühling und Sommer oft territoriales Verhalten und können aggressive Kämpfe untereinander führen, um ihr Revier und die Weibchen zu verteidigen. Zudem sind sie in der Lage, ihren Schwanz abzuwerfen, um Feinden zu entkommen. Dieser wächst jedoch wieder nach, jedoch oft nicht in der ursprünglichen Länge und Farbe.

Eidechse bunt_edited.jpg
bottom of page